Mit der Entwicklung der Technik werden immer spannendere Designs möglich. Daneben gilt es die Spreu vom Weizen zu trennen und die wirklich voranbringenden Tendenzen herauszufiltern. Niemals sollten alle Trends gleichzeitig sondern einige Wichtige zielorientiert eingesetzt werden.

Für die Zukunft spielen diese Trends mit

  • Flat 2.0 – mehr Tiefe im Webdesign
  • lange Schatten, lebendige Farbschemata, einfache Typografie, Ghost Buttons, Minimalism
  • mehr Videos gegenüber großen Bildern
  • Storytelling
  • hochwertigere Illustrationen
  • mehr Interaktionen / Mikro-Interaktionen

Ausführlich könnt ihr dies bei t3n nachlesen.

Trends 2017